Ugrás a tartalomhoz Lépj a menübe
 


Receptek / Rezepte 2. rész / Teil 2.

2016.01.26

Pisztráng spenótos bulgurral

 

pisztrang_spenotos_bulgurral_02.jpgHozzávalók:

- 2 nagyobb / 4 kisebb pisztráng

- 50 dkg. spenót

- 20 dkg. bulgur

- 3 + 2 gerezd fokhagyma

- 1 ek. ( evőkanál ) vaj

- 4 ek. olívaolaj

- 2 - 3 ág rozmaring

- só

- bors

 

Két gerezd fokhagymát fokhagymapréssel átpasszírozunk, majd elkeverjük az olívaolajjal. A megtisztított és szárazra törölt halat alaposan besózzuk, meghintjük kevés borssal, megkenjük a fokhagymás olívaolajjal és a gyomrába helyezzük a rozmaringágakat. 180 fokra előmelegített sütőben 25 perc alatt megsütjük.

Közben elkészítjük a köretet. A bulgurt ( más néven tört búza, ami szuper köret - előfőzött , szárított búzaszemek, melyek különböző méretben kaphatók ) kétszeres mennyiségű, enyhén sós, forrásban lévő vízzel leöntjük, majd kb. ( körülbelül ) 20 perc alatt, lefedve, alacsony lángon megpároljuk. A spenótot alaposan megmossuk , lecsepegtetjük. A 3 gerezd fokhagymát vékonyan felszeleteljük és az 1 ek. vajon megpirítjuk. Hozzáadjuk a spenótot és addig pároljuk, amíg összeesik. Összekeverjük a bulgurral és kész is a köret. Szénhidráttartalom: 37 g / fő!!!

 

Semmelknödeln

- 250 g Brötchen vom Vortag oder österreichisches Knödelbrot

- 1 großes Ei

- 1 großes Eigelb

- 200 ml Milch

- 20 g Butter

- 1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gehackt

- 1 gehäufter EL gehackte frische glatte Petersilie

- 1 TL Salz

- 2 - 4 EL Mehl, plus 4 EL Mehl zum Überziehen

 

semmelknoedel.jpgDas Knödelbrot ( oder die Brötchen ) in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. In einer zweiten Schüssel Ei, Eigelb und Milch verquirlen und über das Brot gießen. Mit einem Holzlöffel unterrühren und darauf achten,dass alle Würfel

 

bedeckt sind. Die Butter is einer Pfanne mit schwerem Boden bei mittlerer bis starker Hitze zerlassen, bis sie schäumt, und die Zwiebel darin glasig braten. Die Petersilie hinzugeben und kurze Zeit mitbraten, jedoch nicht knusprig werden lassen. Vom Herd nehmen und ebenfalls über dem Brot verteilen. Mit Salz würzen und gründlich mit dem Holzlöffel vermischen, sodass das Brot die gesamte Flüssigkeit aufnehemen kann. Beiseitestellen und 10 - 15 Minuten durchziehen lassen. Während dieser Zeit ab und zu durchmischen. Die Masse sollte nun gleichmäßig durchfeuchtet, aber nicht zu feucht sein. Mit dem Holzlöffel 2 Esslöffel Mehl untermischen. Die entstandene Masse mit den Händen leicht zusammendrücken. Haftet sie noch nicht zusammen, weitere 1 - 2 Esslöffel Mehl untermischen.

Eine Schüssel mit lauwarmem Wasser bereitstellen. In eine zweite mittelgroße, flacheSchüssel 4 Esslöffel Mehl zum Überziehen sieben. Die Hände mit Wasser befeuchten , eine pfirsichgroße Portion Knödelmasse aufnehmen und zu einem festen Knödel rollen, der seine Form bewahrt. Die gesamte Masse auf diese Weise verarbeiten, die Knödel gleichmäßig im Mehl wenden und auf einen Teller setzen.

In einem großen Topf gesalzenes Wasser aufkochen. Die Knödel portionsweise ins siedende Wasser gleiten lassen und 2 Minuten ohne Deckelkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und weitere 15 Minuten ganz sachte köcheln lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, das Wasser abtropfen lassen und die Knödel auf einen vorgewärmten Teller geben und im Ofen bei niedriger Temperatur warm halten, bis alle Portionen fertig sind.

Sofort zu Gulasch oder einem anderen Fleischgericht servieren. Reste vom Vortag, in Scheiben geschnitten und in etwas Butter gebraten, sind eine wunderbare Beilage zu Salaten, Fleisch oder Gemüse.